Schiris: "Zurück auf Schulbank!"

Schiedsrichter-Boss Gerhard Kapl sieht Rot. Nach der Fehlpfiff-Orgie am Wochenende will er seine Pfeifenmänner zur Ordnung rufen. Anscheinend brauchen manche eine Schulung, schimpft er im Gespräch mit Heute. Für Experten nicht genug, sie fordern technische Hilfsmittel.

Letzten Freitag in Ried: Rapid-Stürmer Drazan stolpert, Schiedsrichter Robert Schörgenhofer gibt Elfmeter. Sonntag im Horr-Stadion: Austria-Stürmer Linz steht meterweit im Abseits,  Schiri Dietmar Drabek gibt seinen Treffer trotzdem. 

Solche Black-outs dürfen nicht passieren, tobt Schiedsrichter-Obmann Gerhard Kapl. Im Heute-Interview kündigt er Konsequenzen an. Das sind Konzentrationsfehler. Wir werden das mit einer Schulung abstellen. Schon nach der nächsten Runde sollen die Bundesliga-Schiris zum Nachsitzen antreten. 

Fußball-Experten geht das nicht weit genug. Wir brauchen den Videobeweis, fordert Ivica Vastic. Vienna-Trainer Peter Stöger meint: Auch über Profi-Schiedsrichter könnte man nachdenken.

Gerald Richter

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen