Wintersport

Schlimme Stürze: Diese Ski-Stars fehlen in Sölden

Nicole Schmidhofer, Wendy Holdener und Co. – zum Saisonauftakt in Sölden fehlen große Namen. Die lange Verletztenliste des Weltcups.

Sebastian Klein
Teilen
Nicole Schmidhofer stürzte in Val d'Idsere schwer, machte im Oktober ihre ersten Schwünge im Schnee. Bis zur Rückkehr auf die Weltcup-Pisten müssen sich ihre Fans aber noch gedulden.
Nicole Schmidhofer stürzte in Val d'Idsere schwer, machte im Oktober ihre ersten Schwünge im Schnee. Bis zur Rückkehr auf die Weltcup-Pisten müssen sich ihre Fans aber noch gedulden.
GEPA

Startschuss für die Ski-Saison! Am Samstag rasen die Damen in Sölden um den ersten Weltcupsieg des Winters, am Sonntag sind die Herren an der Reihe. "Heute" tickert beide Rennen für euch live.

Leider sind nicht alle Stars am Start. Schon im ersten Rennen der Saison ist die Liste der Verletzten lang. Einige, wie Österreichs Star Nicole Schmidhofer, erholen sich noch von gravierenden Verletzungen aus dem vergangenen Winter. Andere sind in der Saisonvorbereitung gestürzt.

Hier seht ihr, welche Stars in Sölden fehlen:

    Die Schattenseiten des Ski-Weltcups. Diese Stars haben sich vor und während der Saison 2021/22 schwer verletzt.
    Die Schattenseiten des Ski-Weltcups. Diese Stars haben sich vor und während der Saison 2021/22 schwer verletzt.
    Gepa

    Mit Hannes Reichelt, Eva-Maria Brem und weiteren großen Namen verabschiedeten sich in diesem Jahr Stars in den Ski-Ruhestand. Hier behaltet ihr den Überblick, wer 2021 seine Karriere beendet hat:

      Hannes Reichelt, Eva-Maria Brem, Gregor Schlierenzauer und Co. — diese Ski-Stars beendeten 2021 ihre Karriere.
      Hannes Reichelt, Eva-Maria Brem, Gregor Schlierenzauer und Co. — diese Ski-Stars beendeten 2021 ihre Karriere.
      Gepa
      Mehr zum Thema