Schon wieder dreistellige Neuinfektionen in Österreich

Corona-Einsatz in Linz: Oberösterreich entpuppt sich als neuer Hotspot.
Corona-Einsatz in Linz: Oberösterreich entpuppt sich als neuer Hotspot.Leserreporterin
Österreich zählt 20.955 Corona-Erkrankte, 718 Personen sind verstorben und 18.628 genesen. 105 sind hospitalisiert, 18 intensiv. 105 Neuinfektionen!

Bisher gab es in Österreich 20.955 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (30. Juli 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 718 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 18.628 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 105 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 18 der Erkrankten auf Intensivstationen. Innerhalb von 24 Stunden wurden wieder dreistellige Neuinfektionen festgestellt.

Oberösterreich als Hotspot

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland mit zwei, Kärnten mit einer, Niederösterreich mit 13, Oberösterreich mit 32, Salzburg mit elf, Steiermark mit zwölf, Tirol mit neun, Vorarlberg mit vier und Wien mit 21. Damit setzt sich der negative Trend mit dreistelligen Neuinfektionen in Österreich auch zum wiederholten Male fort. 

Mehr Genesene in Wien

Mit Stand Donnerstag um 8 Uhr sind in Wien 5.005 positive Testungen bestätigt. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt unverändert 204. 4.224 Personen sind genesen. Damit beträgt die Zahl der aktiv Infizierten in Wien 577. Da mehr Personen in den jüngsten 24 Stunden genesen (31) als erkrankt (21) sind, sind es insgesamt um zehn Corona-Fälle weniger als noch am Mittwoch. Die Gesundheitshotline 1450 hat 1.307 Anrufe entgegengenommen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusKrankheitGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen