"Angst-Fußball": Schopp übt Kritik an Liga-Reform

Die Reform in der Bundesliga hat laut Hartberg-Trainer Markus Schopp negative Auswirkungen auf den Fußball. Die Angst vor dem Abstieg zerstöre das Spiel.
Der neue Spielmodus der österreichischen Bundesliga hat in Markus Schopp keinen Freund gefunden. Besonders in der Qualifikationsgruppe stehe der "Angst-Fußball" im Vordergrund.



"Es gibt einen Druck, der abartig ist bei allen Beteiligten. Das betrifft nicht nur Spieler und Trainer, sondern geht bis hinauf zu den Schiedsrichtern", meinte der Hartberg-Trainer im Vorfeld der Partie gegen Rapid am heutigen Dienstag.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Angst vor dem Abstieg habe gravierende Auswirkungen auf den Spiel-Stil der Teams in der Quali-Gruppe. "Es ist ein extrem nervenaufreibender, sehr intensiver Modus", so der ehemalige ÖFB-Spieler. "Die meisten denken an ihre Sicherheit. Da ist die Frage, inwieweit das die Leute wirklich hinterm Ofen hervorholt. Das muss man weiter beobachten."

Auch in Hinblick auf die Zuschauerzahlen hätte die Liga-Reform keine Besserung gebracht. Zudem sei die Förderung von Talenten ins Stocken geraten. Laut Schopp bekommen junge Spieler aufgrund der großen Abstiegsangst weniger Spielminuten.



Der Ärger über das Liga-Format hat laut dem 45-Jährigen aber nichts mit der aktuellen Tabellensituation der Hartberger zu tun. "Ich möchte es aber nicht negativ sehen aufgrund unserer Konstellation", betonte Schopp.

Nach dem Grunddurchgang hatte der TSV als Neunter mit 26 Punkten neun Zähler Abstand auf Schlusslicht Wacker Innsbruck. Nach der Halbierung der Punkte ist dieser Vorsprung wesentlich kleiner geworden.

Obwohl die Bilanz der Tiroler nur unwesentlich besser ist als die der Hartberger, beträgt der Abstand zwischen den Teams nur noch zwei Punkte.

Auch Mattersburgs Patrick Salomon teilt Schopps Ansichten. "Viele haben Angst, abzusteigen und vergessen, Fußball zu spielen. Es wird versucht, mit hohen Bällen, Kampf und Krampf auf Biegen und Brechen Punkte zu holen", meinte der 30-jährige Routinier.

Team der 24. Runde



Team der 23. Runde



Team der 22. Runde



Team der 21. Runde



Team der 20. Runde



Team der 19. Runde



Team der Herbstsaison



Team der 18. Runde



Team der 17. Runde



Team der 16. Runde



Team der 15. Runde



Team der 14. Runde



Team der 13. Runde



Team der 12. Runde



.

Team der 11. Runde



Team der 10. Runde



Team der 9. Runde



Team der 8. Runde



Team der 7. Runde



Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde

(Heute Sport)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
ÖsterreichNewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren