Schottland beantragt zweite Unabhängigkeits-Abstimmung

Bild: Reuters

Regierungschefin Nicola Sturgeon hat Ernst gemacht: Das schottische Parlament wird in der kommenden Woche darüber abstimmen, ob es ein zweites Unabhängigkeitsreferendum geben wird.

Angekündigt hat sie es schon mehrmals, nun macht sie Ernst: Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon lässt in der kommenden Woche im schottischen Parlament darüber abstimmen, ob es ein zweites Unabhängigkeitsreferendum geben wird. Das gab sie am Montag im schottischen Parlament bekannt.

Die Schotten sollen abstimmen, ob sie ein Teil Großbritanniens bleiben oder unabhängig werden wollen. Beim letzten Referendum entschieden die Wähler für den Verbleib im Vereinigten Königreich. Doch nun haben sich die Vorzeichen geändert: Während Großbritannien für einen Brexit stimmte, waren die Mehrheit der Schotten für dagegen.

Sturgeon will das Referendum, falls das Parlament dafür stimmt, frühestens im Herbst 2018 abhalten, wenn die genauen Rahmenbedingungen für den "Brexit" klar sind. Dafür braucht sie aber auch die Erlaubnis der britischen Regierung in London.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen