Schweinsteiger-Abschiedsspiel wird zum Ladenhüter

Es sind nicht die Wochen des Bastian Schweinsteiger. Nach der Degradierung bei Manchester United und der Verbannung in die zweite Mannschaft der "Red Devils" will nun niemand zum Abschieds-Länderspiel des ehemaligen DFB-Kapitäns kommen.

Es sind nicht die Wochen des Nach der Degradierung bei Manchester United und der Verbannung in die zweite Mannschaft der "Red Devils" will nun niemand zum Abschieds-Länderspiel des ehemaligen DFB-Kapitäns kommen. 

Denn ein Kassenschlager ist das Duell zwischen Deutschland und Finnland nicht. Für das am Mittwoch in Mönchengladbach stattfindende Freundschaftsspiel sind nicht einmal die Hälfte der Karten abgesetzt. Lediglich 1.000 Fans wollen den letzten Auftritt des Weltmeisters von 2014 im deutschen Teamdress sehen. 

DFB-Teamchef Jogi Löw bezeichnete diesen Umstand als "schade und ein bisschen unglücklich." Der Teamchef relativierte: "Wir haben schon oft gesehen, dass das nach großen Turnieren so ist. Die Bundesliga steht bei vielen im Vordergrund." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen