Schwerer Unfall auf der Tangente – Verkehrschaos

Am Montag Nachmittag kam es zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen, ein Auto wurde aufs Dach geschleudert. Ein Helikopter stand im Einsatz.
Wegen eines Verkehrsunfalls war die A23 bei Kilometer 13 zwischen Hirschstetten und Handelskai in Richtung Graz auf mehreren Fahrstreifen gesperrt. Autofahrern wurde empfohlen, auf andere Routen auszuweichen.

Der Stau reichte sogar bis zum Ikea Nord. Auch am Knoten Kaisermühlen staute es gewaltig. Auf der Donauufer Autobahn (A22) bei der Auffahrt zur A23 mussten Autofahrer ebenfalls mit erheblichen Verzögerungen rechnen.

Mehrere Verletzte bei Crash



Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!
Ein grauer Hyundai Accent kollidierte mit einem silbernen Opel und blieb an der Betontrennwand stehen. Der Opel Astra hingegen überschlug sich und landete auf dem Dach. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Laut Wiener Berufsrettung gab es mehrere Verletzte: Ein 45-Jähriger Mann wurde mit Kopfverletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Auch eine Familie mit einem einjährigen Kind befand sich in einem der beiden Unfallautos. Sie wurden von der Rettung notfallmedizinisch erstversorgt und leicht verletzt in ein Spital gebracht.

Die Aufräumarbeiten fanden in beiden Richtungen statt, wodurch es in beiden Fahrtrichtungen stundenlang zu Staubildungen kam. "Der Rettungseinsatz des Hubschraubers war zwar gegen 15.45 Uhr bereits abgeschlossen, doch der Stau wird die Wiener Autofahrer wohl noch bis in die Abendstunden beschäftigen", so ein Sprecher des ÖAMTC.



(Video: Leserreporter)

(red)
Nav-Account heute.at Time| Akt:
Leser-ReporterCommunity

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen