Vermisster England-Fan war im Vollrausch im Hotel

Seine Familie startete eine verzweifelte Suchaktion. Die Polizei fand den verschollenen England-Fan nun betrunken in einem russischen Hotel.

Familie Moreton atmet auf. Sechs Tage lang galt Douglas Moreton als vermisst. Nun fand die russische Polizei den England-Fan betrunken in einem Hotel in Moskau.

Seine Familie hatte im Internet eine Suchaktion gestartet. Moreton sei zuletzt nach Englands Viertelfinal-Sieg gegen Schweden (2:0) gesehen worden, hieß es darin. Danach hätte er einen Zug nach Moskau nehmen sollen, von ihm habe aber anschließend jede Spur gefehlt.

Nach Englands Halbfinal-Aus gegen Kroatien (1:2 nach Verlängerung) tauchte er wieder auf.

Die Stellungnahme der Polizei: "Die Suche nach dem vermissten Fan ist erfolgreich. Er ist in einem Moskauer Hotel gefunden worden. Gegen ihn wurden keine rechtswidrigen Handlungen begangen."

Die WM war für Douglas Moreton ein einziges großes Abenteuer. Er wurde in England schon vor dem WM-Auftakt zu Berühmtheit als jener Fan, der seine Eintrittskarten zuhause vergessen hatte. Nur dank der Hilfe eines englischen Reporters gelangte er an Ersatz-Tickets.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen