Sensationell! Dominic Thiem verteidigt Titel in Nizza

Die Titelverteidigung ist geglückt! Dominic Thiem entschied nach dem Sieg beim ATP 250 Turnier von 2015 auch das Endspiel 2016 für sich. Der Niederösterreicher setzte sich im Endspiel gegen den deutschen Shootingstar Alexander Zverev in zwei Sätzen durch, reist nun in Topform zu den French Open.

Die Titelverteidigung ist geglückt! Dominic Thiem entschied das Finale des ATP 250-Turniers von Nizza gegen Alexander Zverev in drei Sätzen für sich und holte an der Côte d´Azur den zweiten Titel in Folge. Der Weltranglisten-15 kämpfte den deutschen Shootingstar mit 6:4 3:6 und 6:0 nieder und feierte seinen sechsten ATP-Titel. 

Dabei verlief der Start alles andere als optimal. Bereits im ersten Satz musste Thiem einen Breakball abwehren, kassierte dann den Aufschlagverlust zum 1:2. Beim Stand von 4:4 gelang Thiem das Re-Break. Nachdem der Lichtenwörther mit 5:4 in Front ging, musste sich Zverev mit Nasenbluten behandeln lassen. Sichtlich nicht ganz fit schenkte der Deutsche den ersten Durchgang mit einem Doppelfehler 6:4 ab.

Der zweite Satz gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Österreichs Nummer eins ging mit Break 2:0 in Front, Zverev konterte sofort, bis 3:3 blieb alles in der Reihe. Dann ging alles ganz schnell. Mit zwei Breaks holte sich der Deutsche den zweiten Durchgang mit 6:3. In der Satzpause musste sich der Niederösterreicher an der Schlagschulter behandeln lassen.

Doch im dritten Satz zeigte Österreichs Tennis-Nummer eins seine Kämpferqualitäten. Mit einem Blitzstart ging Thiem mit 2:0 in Front. Danach war der Widerstand der deutschen Tennis-Hoffnung gebrochen. Zverev baute einen Salto Nullo, Thiem entschied den dritten Durchgang mit 6:0 für sich. Thiem feierte damit in seinem achten ATP-Finale seinen sechsten Titel.

Den Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie auf Seite 2.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen