Shaqiri verdankt seine Karriere serbischem Arzt

Serbische Medien berichten fast täglich über den "Provokateur" aus der Schweiz. Immer wieder werden kuriose Geschichten über den Star-Kicker veröffentlicht.

Am Dienstag spielt Liverpool in der serbischen Hauptstadt gegen den Roten Stern Belgrad. Die Engländer kommen nicht mit dem vollen Aufgebot. Der Schweizer Xherdan Shaqiri musste zu Hause bleiben. Um ihn "vor den Reaktionen der Fans zu schützen", betonte Trainer Jürgen Klopp vor dem Champions League Match.

In den serbischen Medien ist der Kicker seit der WM immer wieder Thema. Seit seinem Doppeladler-Jubel im Spiel gegen Serbien, reißen die Geschichten über den Fußballer mit albanischen Wurzeln nicht ab.

"Er verdankt ihm alles"

Aktuell titelt der "kurir": "Serbischer Doktoren retteten Shaqiri! Albanischer Provokateur wurde mit schwerer Deformation geboren". Im Artikel wird erklärt, dass der Fuß des Kickers im Bauch der Mutter verdreht wurde. Direkt nach der Geburt habe man ihn nach Serbien gebracht, wo ein Spezialist für "Missbildungen" ihn operierte. Ohne diesen hätte Shaqiri seine Karriere vergessen können, schreibt "kurir". Dennoch würde der Schweizer jede Gelegenheit nutzen, um die Serben zu provozieren.

Woher man diese Informationen hat, schreibt das Medium nicht. Man beruft sich lediglich auf "eine gut informierte Quelle".

Zuletzt veröffentlichte man private Dokumente von Xherdan Shaqiri. Darunter fand sich auch eine serbische Geburtsurkunde. Verwunderlich ist das jedoch nicht. Viele Menschen, die vor dem Kosovo-Krieg auf die Welt kamen, besitzen solche. Diese lassen sich auch bei serbischen Behörden finden, da sie die Unterlagen nach dem Abzug mitgenommen haben.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SerbienGood NewsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen