Serienräuber drohte in Trafiken mit Cutter-Messer

Ein Verdächtiger soll mindestens fünf Trafiken in ganz Wien überfallen haben, er drohte mit einem Cutter-Messer. Einmal ließ er die Maske fallen!

Ein Unbekannter betrat am 12. November um 12.05 Uhr eine Trafik in Wien-Penzing. Der mit einer Sturmhaube und einer Kapuze maskierte Mann bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem gelben Cutter-Messer, forderte Bargeld und fluchtete danach

mit der Beute.

Am 28. November kam der Räuber erneut in die Trafik. Doch diesmal war ein Kunde im Raum: Der Verdächtige riss sich die Maske herunter und gab sich ebenfalls als Einkäufer aus. Weil er nervös war, gelang es ihm nicht, sich seine Latexhandschuhe

auszuziehen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen Serientäter handelt. Er soll seit November im 14. und 15. Bezirk in Wien insgesamt fünf Trafiken überfallen haben – zuletzt am 10. Dezember eine Trafik in Wien-Penzing.

Der Täter wurde von Überwachungskameras unmaskiert gefilmt. Hinweise (auch vertraulich) bitte an das Landeskriminalamt

Wien, Außenstelle West unter der Telefonnummer 01-

31310-25220 oder Durchwahl 25100. (pet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen