Sex-Attacke in der U-Bahn: Perverser reibt Penis an ...

Bild: Fotolia

Ein Sittenstrolch macht derzeit die Münchner U-Bahn unsicher. Auf der Linie U6 zwischen Odeonsplatz und Universität wurde eine Frau Opfer des Perverslings. Der bislang noch unbekannte Mann trug seine Hose offen und ließ sein Geschlechtsteil heraushängen.

Ein Sittenstrolch macht derzeit die Münchner U-Bahn unsicher. Auf der Linie U6 zwischen Odeonsplatz und Universität wurde eine Frau Opfer des Perversen. Der bislang noch unbekannte Mann trug seine Hose offen und ließ sein Geschlechtsteil heraushängen.

Dann drückte er sich an eine etwa 16 bis 20 Jahre alte Frau, die dies aber nicht bemerkte, was in diesem Moment geschah. Eine Zeugin beobachtete die Sex-Attacke und meldete den Vorfall der Polizei, wie die Münchner "TZ" berichtet.

Die Polizei fahndet jetzt nach dem Täter: Er ist etwa 1,70 Meter groß und ungefähr 25 Jahre alt. Er soll schlank sein, hat schwarze kurze Haare und trug einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer schwarzen dünnen Lederjacke und einer beigefarbenen Hose.

Gesucht wird auch nach jener Frau, der die Sex-Attacke passierte: Sie hat braunes Haar und trug einen Mantel mit Fellkapuze. 

Jeder, der etwas zu dem Vorfall beitragen kann, meldet sich beim Münchner Polizeipräsidium (Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen