Shiffrin berührt mit Video über verstorbenen Vater

Bild: Screenshot
Mikaela Shiffrin trauert um ihren verstorbenen Vater Jeff. Jetzt berührt die Ski-Seriensiegerin mit einer Videobotschaft an ihren geliebten Papa.
Mikaela Shiffrin, die Seriensiegerin im Weltcup, trauert um ihren Vater Jeff, der im Alter von 65 Jahren überraschend verstorben ist. Jeff starb an den Folgen einer Kopfverletzung, die er sich bei einem Unfall zuhause zugezogen hat. Tochter Mikaela, Sohn Taylor und Frau Eileen begleiteten ihn in seinen letzten Stunden am Sterbebett.



Shiffrin legte ein Pause im Weltcup ein, um in der schwierigen Phase im Kreise ihrer Familie zu sein. Mit einer emotionalen Videobotschaft an ihren Vater meldet sich Shiffrin jetzt auf Twitter zu Wort – und bedankt sich dabei auch bei ihren Fans.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. „Wir möchten jeden für die Liebe und Unterstützung danken. Danke für die Gebete, für die Umarmungen, Liebe und ermutigenden Worte, die unsere Familie wirklich berührt haben. An die Medien: unser tiefster Dank für die Achtung unserer Privatsphäre."



Im Namen der Familie bedankt sich die Siegerin von 66 Weltcuprennen für die „schönen Worte über unseren Vater/Ehemann".

Wann die 24-Jährige wieder in den Ski-Weltcup einsteigt, ist offen: „Wir wissen nicht, wie es weitergeht, aber wir wissen, dass wir uns mehr denn je lieben werden."





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mh TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsSportWintersportSki alpinFisMikaela Shiffrin

CommentCreated with Sketch.Kommentieren