Shiffrins Comeback im Weltcup bleibt weiter offen

Wann kehrt Mikaela Shiffrin in den Ski-Weltcup zurück? Nach dem überraschenden Tod ihres Vaters nennt sie weiter keinen konkreten Zeitpunkt. Damit könnte sie auch den Kampf um den Gesamtweltcup aufgeben.

Am kommenden Wochenende steht für die Ski-Damen in La Thulie ein Super-G am Samstag und eine Alpine Kombination am Sonntag auf dem Programm. Fix nicht in Italien am Start ist Mikaela Shiffrin. Die US-Athletin pausiert seit dem überraschenden Tod ihres Vaters Jeff Anfang Februar im Weltcup.

Wann kehrt sie auf die Renn-Piste zurück? Offenbar nicht in absehbarer Zeit. Der US-Verband gab nun bekannt, dass der Zeitpunkt ihres Comebacks "weiter offen" sei.

Zuletzt hatte die Italienerin Federica Brignone die Führung im Gesamtweltcup von Shiffrin übernommen. Der Vorsprung der Italienerin beträgt 73 Punkte. Obwohl sie noch nie in ihrer Karriere eine Kristallkugel gewinnen konnte, hofft sie auf ein Comeback von Shiffrin. "Ich möchte, dass sie so schnell wie möglich zurückkommt, um wieder das tun zu können, was sie am meisten liebt."

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsSport-TippsWintersportSki AlpinMikaela Shiffrin

ThemaWeiterlesen