Sieg nach 0:2! Thiem schreibt auch US-Open-Geschichte

Dominic Thiem
Dominic Thiempicturedesk
Dominic Thiem hat rot-weiß-rote Sportgeschichte geschrieben - nicht nur das! Der Tennis-Star hat auch einen US-Open-Rekord aufgestellt.

Thiem ist der erste Finalist in der Profi-Ära (seit 1968), der in New York noch nach einem 0:2 in Sätzen gewinnt. Das hat vor dem Lichtenwörther noch niemand geschafft.

Dafür war aber auch ein unglaublich hartes Stück Arbeit notwendig. Nach einem Fehlstart kämpfte sich Österreichs Nummer eins zurück, verwertete nach etwas mehr als vier Stunden unter Krämpfen den dritten Matchball im Tie-Break des entscheidenden Satzes.

"Ich kann’s wirklich noch nicht glauben. Es war absolut abnormal. Ich habe mich in den ersten zwei Sätzen richtig bleiern gefühlt. Am Ende war es einfach nur mehr Drama. Am Ende hat’s wahrscheinlich so sein müssen mit meinem ersten großen Titel", jubelt Thiem.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
TennisDominic ThiemUS Open

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen