Simulation: Den Mars in Wien erleben

Bild: T-Mobile

Wie sich der Mars anfühlt, kann man am 24. und 25. Juli in Wien erleben. Eine aufwändige Mars-Simulation inklusive Virtual-Reality-Brille "Oculus Rift" macht glückliche Gewinner zu Astronauten.

Wie sich der Mars anfühlt, kann man am 24. und 25. Juli in Wien erleben. Eine aufwändige Mars-Simulation inklusive Virtual-Reality-Brille "Oculus Rift" macht glückliche Gewinner zu Astronauten.

Für die meisten Menschen wird eine Reise zum Mars wohl ein unerfüllter Lebenstraum bleiben, das Astronaut spielen ist aber gerade etwas lebensechter geworden: Mit einer realitätsnahen Simulation kann man am 24. und 25. Juli im "Sand in the City" in Wien auf dem Mars landen.

Das System ist jedoch nicht nur zum Spaß gebaut worden, es erfüllt auch einen wichtigen Zweck. Am Kaunertaler Gletscher in Tirol wird es ab 3. August für eine zweiwöchige Mars-Simulation des Österreichischen Weltraum Forums (ÖWF) verwendet. Die Erkenntnisse daraus dienen zur Vorbereitung auf zukünftige Mars-Missionen.

Gewinnspiel

Der Telekommunikationspartner des ÖWF, T-Mobile, bringt das Equipment zuvor nach Wien und macht den Mars erlebbar. Unter kann man am Gewinnspiel teilnehmen.

Die aufwändige Nachahmung wird durch die, erstmals in Österreich vorgeführte, Virtual-Reality-Brille "Oculus Rift" komplettiert. Dem Besucher werden für die rund sechsminütige Vorführung sogar Teile des Exoskeletts und die Handschuhe des Raumanzugsimulators Aouda angezogen.

Mars-Hopsen

Man erlebt so die Restriktionen des Raumanzuges, die Marslandschaft und ein Mars-Habitat für zukünftige Marsforscher. Besonders spannend: Auch die Schwerkraft auf dem Mars wird simuliert. Dort ist man um etwa zwei Drittel leichter als auf der Erde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen