Ski-Star legt in Saalbach spektakuläre Pirouette hin

Clarey
ClareyPicturedesk
Schrecksekunde in Saalbach! Johan Clarey kam beim Super-G zu Sturz, drehte sich in der Luft um die eigene Achse.

Mit seinen 40 Jahren zählt Johan Clarey zweifelsfrei zu den Routiniers im Weltcup-Zirkus. Eine Aktion wie am Sonntag ist aber selbst dem Franzosen neu. Der Speed-Spezialist griff beim Super-G in Saalbach an – ehe ihn ein Schnitzer abrupt stoppte.

Clarey verschnitt es den Ski – er hob ab, legte in der Luft eine Pirouette hin und setzte wieder auf. Allerdings verdrehte es ihm dabei böse die Knie. 

Gutes Zeichen: Der "Oldie" konnte selbst ins Ziel fahren, gab auf der Piste Entwarnung.

Einen ganz ähnlichen Abflug erlebte bei der WM in Cortina (It) Clarey-Teamkollege Maxence Muzaton. Auch ihm blieb eine schwere Verletzung erspart. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen