So läuft der Countdown für das große Spiel gegen Ung...

Bild: GEPA pictures

Es ist angerichtet! Um 18 Uhr bestreitet Österreich das erste EM-Spiel seit 2.920 (!) Tagen. Im Stade de Bordeaux treffen Alaba und Co. vor 42.000 Fans auf Ungarn. "Heute" weiß, wie die Kicker die Stunden bis zum Anpfiff verbringen.

Es ist angerichtet! Um 18 Uhr bestreitet Österreich das erste und Co. vor 42.000 Fans auf Ungarn. "Heute" weiß, wie die Kicker die Stunden bis zum Anpfiff verbringen.

Nach dem Frühstück um 8.45 Uhr im Hotel Pullman ging es für die ÖFB-Stars per Bus zum nahe gelegenen See zum Anschwitzen. Unter der Leitung von Fitness-Guru Roger Spry und Teamarzt Gerhard Zallinger wurden Lockerungsübungen absolviert.

Das Wetter präsentiert sich wechselhaft. Nieselregen, frische 18 Grad, Wind. Der guten Stimmung tut das keinen Abbruch. Um 12.30 Uhr steht Mittagessen auf dem Programm. Koch Franz Rosenbauch sorgt dafür, dass die Spieler keine schwere Kost zu sich nehmen, um am Abend spritzig zu sein. 

Mittagessen und ab ins Stadion

Nach einer kurzen Mittagspause folgt eine abschließende Matchbesprechung mit Teamchef Marcel Koller und dem Trainer-Team. Letzte Details werden verinnerlicht, Energien kanalisiert.

Gegen 16 Uhr bricht das Team zum nur fünf Busminuten vom Hotel entfernten Stade de Bordeaux auf – unter dem Jubel der rund 20.000 rot-weiß-roten Schlachtenbummer. Danach wird es ernst: Umziehen, Aufwärmen, Ankick!

Rückflug direkt nach dem Spiel

Direkt nach dem Spiel fliegen Arnautovic und Co zurück nach Avignon. Geplante Landung von Sonderflug HG 9861: Mitternacht. Per Teambus reisen die ÖFB-Kicker weiter ins Basis-Camp nach Mallemort – hoffentlich mit dem ersten EM-Sieg Österreichs im Gepäck.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen