So sieht Meghans Modelinie aus

Herzogin Meghan hat ihre erste Kollektion vorgestellt. Mit Business-Teilen sollen arbeitslose Frauen auf dem Weg in die Arbeitswelt unterstützt werden.

Einige Monate nach der Geburt von Baby Archie im Mai dieses Jahres ist Herzogin Meghan seit dieser Woche zurück aus dem Mutterschaftsurlaub und hat ihre Arbeit als Mitglied des britischen Königshauses wieder aufgenommen.



Support für arbeitslose Frauen


Der erste Job ist gleich eine Herzensangelegenheit. Die Duchess of Sussex präsentierte in London ihre fünfteilige Businessmode-Kollektion, die sie für die Hilfsorganisation Smart Works entworfen hat. Die Wohltätigkeitsorganisation hilft arbeitslosen Frauen, wieder in die Arbeitswelt zurückzufinden, indem sie ihnen etwa Outfits für Job-Interviews zur Verfügung stellt.

Die frischgebackene Mutter arbeitete mit Designern und Freundin Misha Nonoo lange daran, die perfekten Teile für Vorstellungsgespräche und Business-Alltag zu kreieren. Die Kollektion sollte qualitativ hochstehend und vielseitig zu gebrauchen sein.

Bei jedem Verkauf wird ein Teil gespendet

Für jedes verkaufte Kleidungsstück aus Meghans Kolllektion wird eines an Smart Works gespendet. „Ich freue mich darüber den Start einer neuen Initiative zu feiern, in der Frauen Frauen unterstützen", so Meghan beim Launch-Event.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Royal Bank OF Scotland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen