Sommertrend: Wir ziehen das "Gschirrhangerl" an

Alexandra Palla liebt alles, was mit Küche und Kochen zu tun hat. Jetzt zieht sie uns sprichwörtlich das "Gschirrhangerl" an.

Rot-weiß oder blau-weiße Karos in der Küche verbinden wir mit Kindheitserinnerungen. Der feste Leinenstoff, der aus österreichischer Produktion statmmt, kann aber noch viel mehr! Er wurde Material für die KITCHEN KOUTURE von Alexandra Palla, die von Tunika über Hose bis zu Brosche erfolgreich eine Kollektion auf den Markt brachte.

"Ich will diese wunderbaren Stoffe von der Küche hinaus ins Freie bringen", erklärt Alexandra Palla, "denn auch das Kochen findet heute nicht nur in abgeschlossenen Räumen statt, sondern ist heute Teil des öffentlichen Lebens. So wie die vielen Koch TV Sendungen bereits den Hauptabend füllen und die Märkte beliebter Treffpunkt jeder Stadt sind."

An Details hat Palla natürlich auch gedacht. So gibt es extra Taschen für das Smartphone. "Unverzichtbar" in der heutigen Zeit, wie sie meint.

Johanna, Josefine, Gretel und Mariandl heißen die unterschiedlichen Modelle, die man ab sofort bei Alexandra Palla im Rough Cut Studio in der Kolingasse 3 begutachten und ordern kann.

Jedes Modell wird in den Größen S/ 36, M/ 38 und L/40 in den zwei Farben gefertigt. Von der Tunika Johanna (für 160 Euro) bis zum Shirt Josefine (130 Euro) kommt alles aus einer österreichischen Näherei. (mia)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ModeDesign

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen