Sorge um Gottschalk! Er hört mit Radiosendung auf

Am Sonntagabend hat der legendäre Entertrainer bekanntgegeben, sich aus gesundheitlichen Gründen vorerst nicht mehr zu arbeiten.
"Ich merke doch, dass mein Körper sein Recht fordert" erklärte der 69-jährige Gottschalk am Sonntag in seiner Radiosendung auf dem Sender Bayern 1. "Mein Arzt hat gesagt, es wäre hochriskant, wenn ich weiter wie bisher einmal im Monat das Bett verlasse", scherzte er gleich darauf wieder in gewohnter Manier.



Ab 2020 werde Gottschalk nun nicht mehr einmal im Monat die Sendung moderieren. Laut einer Mitteilung des Bayrischen Rundfunks war die Show am 1. Adventsonntag die vorerst letzte, bei der Gottschalk hinter dem Mikrofon saß.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dennoch soll Gottschalk dem Sender weiterhin für das eine oder andere Special zur Verfügung stehen. Um welche gesundheitlichen Gründe es sich handelt, verriet die TV-Legende allerdings nicht. Viele Fans zeigten sich über die Nachricht enttäuscht.

War alles nur ein Scherz?

Inzwischen ist klar, dass Gottschalk doch nicht krank ist. Es sei nur ein Scherz gewesen, so der Entertainer.

Zur "Bild"-Zeitung meinte er: "Ich muss ja an die Zukunft denken und hab noch viel vor. Diese Radiosendungen haben mich blockiert. Und dann habe ich gesagt, lasst mich mal ein Jahr Pause machen – und das muss man ja irgendwie erklären. Dann habe ich den Witz gemacht, dass ich nur noch einmal im Monat aus dem Bett komme. Alle haben das ernst genommen und wollten wissen, welchen Krebs ich habe. Heutzutage löst jede Aussage Hektik aus."



VIP-Bild des Tages



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandStarsTVRadioThomas Gottschalk

CommentCreated with Sketch.Kommentieren