Spanien lockt Briten trotz Corona mit Billig-Urlaub

Urlaub am Strand. Symbolbild
Urlaub am Strand. Symbolbildpicturedesk.com/APA
Bereits am ersten Tag der Lockerungen strömten Unmengen an britischen Touristen an die Strände Spaniens.

Juhu! Spaniens Strände sind seit dem Wochenende wieder offen – unter anderem für Gäste aus Österreich. Was aber international für Kopfschütteln sorgt: Gleich am Sonntag, dem ersten Tag der Öffnung, stürmten Gäste aus Großbritannien das Land – angelockt von einer Woche Urlaub für umgerechnet nur 330 Euro.

Quarantäne? Klimaschutz? Fehlanzeige.

Dabei ist die Insel nach wie vor ein Virus-Hotspot, es gilt eine Reisewarnung des Außenministeriums. Der Kontakt mit infizierten britischen Gästen könnte die Corona-Krise erneut aufflammen lassen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusSpanienUrlaubReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen