Spektakulär: Boot auf der Donau brennt

Ein brennendes Boot auf der Donau, Menschen, die über Bord gehen: Eine spektakuläre Rettungsaktion konnten Passanten am Donnerstag mitverfolgen.
Ein Boot schippert auf der Donau, fängt plötzlich Feuer! Menschen springen ins Wasser – und drohen zu ertrinken. Ein Polizeiboot alarmiert sofort die Rettung. Binnen Minuten sind vier Feuerwehrtaucher zur Stelle und holen die Schiffbrüchigen aus dem Wasser, auch ein Polizeiboot nimmt eine Person auf. Am Ufer warten Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung, versorgen die Patienten.

Bürgermeister Ludwig: "Für Wiener ist Spaß am Wasser garantiert"

Dieses Szenario wurde gestern nur geübt, für die 52 Feuerwehrtaucher mit 25 Booten und drei Spezialautos mit Tauchausrüstung gehört das zum Einsatz-Alltag. 700 Sanitäter und Notärzte stehen ebenfalls bereit. "Eine funktionierende Rettungskette ist für das Überleben von Personen in Lebensgefahr besonders wichtig. Die Berufsrettung stellt die professionelle notfallmedizinische Versorgung der Wiener sicher", sagt der Leiter der Berufsrettung Rainer Gottwald.

"Die Übung zeigt, wie gut die Zusammenarbeit zwischen Berufsrettung, Feuerwehr und Polizei ist. Damit ist für alle Wienerinnen und Wiener der Spaß am Wasser im Sommer garantiert", so Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). (gem)

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. gem TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienRettungBrand/FeuerBerufsfeuerwehr WienMichael Ludwig

CommentCreated with Sketch.Kommentieren