"Starmania" fix, Gabalier und Borg-Comeback im ORF

Peter Klien muss um seine Show bangen.
Peter Klien muss um seine Show bangen.(Bild: picturedesk.com)
Der ORF holt nächstes Jahr "Starmania" nach 11 Jahren Pause wieder zurück. Plus: Weihnachten mit Gabalier, Opernball als Best-of, mehr Magazin.

Bewerben kann man sich jetzt schon (orf.at/starmania21), dabei ist noch gar nicht klar, wie "Starmania 21" ab dem 26. Februar überhaupt aussehen soll. "Produzent Mischa Zickler ist gerade dabei, das Format ins 21. Jahrhundert zu heben," meint ORF-1-Channelmanagerin Lisa Totzauer bei der Präsentation der Programm-Höhepunkte und kündigte auch Änderungen bei der Castingshow an, die erstmals seit 2009 on air gehen soll. "Seit damals ist ja eine ganze Generation an Sängern aufgewachsen."

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz betont, dass der Konzern trotz des coronabedingten Werberückgangs weiter ins Programm investieren will: "Im Vergleich zum Vorjahr sind wir bei den Einnahmen zehn bis zwölf Prozent hinten, aber nach dem Frühjahr hatten wir mit 25 bis 30 Prozent gerechnet. Im November werde ich dem Stiftungsrat ein ausgeglichenes Budget für das nächste Jahr vorlegen." Möglich war das nicht zuletzt durch den Abbau von 300 Planstellen am Küniglberg.

Die wichtigsten Highlights:

Magazin am Sonntag

Das jüngst auf "Aktuell nach fünf" umgetaufte Chronikmagazin gibt es ab 2021 auch sonntags.

Marolt-Show

Am 25.11. geht Larissa Marolt in "A TEAM für Österreich" als rasende Reporterin an den Start.

Talk ohne Politik

Noch nicht fix ist ein politikfreier "Runder Tisch" mit Patricia Pawlicki.

Moretti als Beethoven

ORF 2 überträgt im November "Mahler, live", zu Ostern den "Parsifal" aus der Staatsoper. Ein Highlight wird Tobias Moretti im Bio-Pic "Louis van Beethoven" am 23.12.

Gabalier und Borg

Andreas Gabalier präsentiert am 12.12. seine "Bergweihnacht", bereits am 7.11. wird Andi Borgs 60. Geburtstag gefeiert.

Opernball-Highlights

Am 11.2. wird der abgesagte Opernball mit einer Best-of-Show gefeiert.

Neue Satire

Neben "Willkommen Österreich" wird es weiter ein zweites Satireformat geben, ob das allerdings Peter Klien mit "Gute Nacht Österreich" sein wird, entscheidet sich erst Ende des Jahres.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alexander WrabetzORFTVLarissa MaroltTobias MorettiAndreas GabalierOpernball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen