Stau-Alarm, doch Expertin wittert Tank-Schnäppchen

In den Haupturlaubsländern der Österreicher, Italien, Kroatien und Slowenien liegt derzeit das Preisniveau unter dem Österreichs.
In den Haupturlaubsländern der Österreicher, Italien, Kroatien und Slowenien liegt derzeit das Preisniveau unter dem Österreichs.Unsplash
Der ÖAMTC warnt vor einem "Blitzstart in die Sommerferien" mit massiven Staus. Gleichzeitig bietet sich Gelegenheit für günstige Tank-Möglichkeiten.

"Wir rechnen heuer mit einem Blitzstart in die Sommerferien", heißt es am Mittwoch vom ÖAMTC. Statt langsam und stetig anzuwachsen, drohe die Stausituation sofort zu eskalieren. Am Wochenende fällt der Startschuss für den Osten Österreichs mit Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, aber auch für Tschechien, die Slowakei und zwei deutsche Bundesländer. Als Stau-Gefahrenpunkte gelten dabei die West Autobahn (A1) am Walserberg, die Süd Autobahn (A2) bei der Baustelle Mödling-Vösendorf, oder die Ost Autobahn (A4) im Baustellenbereich Göttlesbrunn- Bruck/Leitha.

Staus und Straßensperren im Überblick

Ebenfalls haarig wird es auf der Pyhrn Autobahn (A9) im oberösterreichisch-steirischen Grenzgebiet, vor dem Gleinalm Tunnel und vor Spielfeld, auf der Tauern Autobahn (A10) speziell im Raum Salzburg, den Tunnelbereichen und der Mautstelle St. Michael, auf der Karawanken Autobahn (A11) vor dem Tunnel, auf der Inntal Autobahn (A12) im Großraum Innsbruck und vor der Grenze Kufstein, auf der Brenner Autobahn (A13 bzw. A22) vor allem vor der Baustelle auf der Europabrücke und den Mautstellen Schönberg und Sterzing in Südtirol und auf der Rheintal Autobahn (A14) vor dem Grenzübergang Hörbranz sowie der Fernpass-Strecke B179 zwischen Füssen und dem Inntal.

Außerdem sei mit Staus an den Grenzstellen vor allem Richtung Süden sowie an der slowenisch-kroatischen Grenze zu rechnen, so der ÖAMTC. Wegen der Ironman-Veranstaltung wird es zusätzlich am Sonntag im Großraum Wörthersee zu einigen Straßensperren kommen. Betroffen sind davon auch die Abfahrten der Süd Autobahn (A2) Klagenfurt Minimundus, Klagenfurt Nord und Krumpendorf. 

Hier wartet deine Tank-Chance

Die Stau-Misere und der Ferien-Verkehr bergen aber die Möglichkeit für Tank-Schnäppchen, so ÖAMTC-Verkehrswirtschafterin Nikola Junick: "In den Haupturlaubsländern der Österreicher, Italien, Kroatien und Slowenien liegt derzeit das Preisniveau unter dem Österreichs. Tankstopps sollten schon vor Reiseantritt eingeplant werden – so kann man auch teure Tankstellen im Inland wie im Ausland am besten meiden." Sparpotential beim Fahren könne zudem immer und überall genutzt werden, getreu dem Motto "Gleiten statt Hetzen". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
TankenStauVerkehrÖsterreichUrlaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen