Stefan Kraft springt in Lillehammer aufs Podest

Im vierten Weltcup-Skispringen in Lillehammer bewies der Slowene Domen Prevc seine Dominanz. Am Samstag holte der jüngere Bruder von Gesamtsieger Peter Prevc souverän seinen dritten Sieg in dieser Saison. Der Norweger Daniel Andre Tande segelte auf den zweiten Platz und bester ÖSV-Springer wurde Stefan Kraft, der auf dem dritten Platz landete.

Im vierten Weltcup-Skispringen in Lillehammer bewies der Slowene Domen Prevc seine Dominanz. Am Samstag holte der jüngere Bruder von Gesamtsieger Peter Prevc souverän seinen dritten Sieg in dieser Saison. Der Norweger Daniel Andre Tande segelte auf den zweiten Platz und bester ÖSV-Springer wurde , der auf dem dritten Platz landete. 

Im ersten Durchgang sprang der Salzburger ganze 137 Meter weit, der zweite Sprung war um 1,5 Meter kürzer. Dafür gab es gute Noten für Stefan Kraft. Der erstplatzierte Prevc überzeugte jedoch mit 142,5 im ersten und 141,5 Metern im zweiten Durchgang. Am Ende fehlten dem ÖSV-Springer 14,7 Punkte auf den ersten Platz.

Endstand in Lillehamer:

1. Domen Prevc (SLO) 142,5 / 141,5 - 301,2 Punkte

2. Daniel-Andre Tande (NOR) 136,0 / 137,5 - 290,8 Punkte

3. Stefan Kraft (AUT) 137,0 / 135,5 - 286,5 Punkte

4. Kamil Stoch (POL) 134,5 / 131,5 - 277,5 Punkte

5. Maciej Kot (POL) 132,5 / 132,0 - 273,6 Punkte

6. Andreas Stjernen (NOR) 131,5 / 131,5 - 267,2 Punkte

7. Markus Eisenbichler (GER) 127,0 / 137,0 - 264,1 Punkte

8. Vincent Descombes Sevoie (FRA) 128,5 / 133,0 - 261,3 Punkte

9. Michael Hayböck (AUT) 132,0 / 126,5 - 260,4 Punkte

10. Vojtech Stursa (CZE) 132,0 / 134,0 - 259,8 Punkte

19. Andreas Kofler (AUT) 123,0 / 126,0 - 238,4 Punkte

23. Manuel Fettner (AUT) 124,0 / 122,5 - 233,5 Punkte

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen