Stefan Raab sagt Tschüss: "Ich hoffe, Sie hatten Spa...

Sonntagfrüh um 1.55 Uhr war es soweit und Stefan Raab verabschiedete sich endgültig von seinen Fans. Mit einem Auftritt als Rock-Rentier und den Worten "Machen Sie's gut. Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß" verlässt Raab nach 22 Jahren die TV-Bühne.

Sonntagfrüh um 1.55 Uhr war es soweit und .

gab es zu sehen, lediglich einen ungewöhnlich entspannten Stefan, der sich mit der 55. "Schlag den Raab"-Sendung aus dem Fernsehbusiness zurückzieht.

Um 1.55 Uhr endete die letzte nach 9 Jahren und zum ersten Mal gab es neue Regeln: Raab duellierte sich nicht mit einem Kandidaten, sondern für jedes Spiel wurden neue Gegner aus dem Publikum geholt. Diese spielten um 100.000 Euro, bei einem Sieg qualifizierten sie sich zusätzlich für das Finale, bei dem alle nochmal um den Jackpot - zusätzliche 900.000 Euro - kämpfen durften. Kandidat Hendrik freut sich am Ende der Sendung um 1 Million Euro. Und Stefan Raab? Der zeigte sich gelassen wie nie zuvor.

Gerade wegen seiner ehrgeizigen Art und seinen ständigen Zickereien verfolgten viele Zuseher die spannenden Duelle mit Stefan Raab, in der letzten Ausgabe überraschte er mit einer fairen, entspannten Herangehensweise: "Ich weiß, eigentlich könnte ich einfach alle gewinnen lassen. Aber ich denke das wollen Sie nicht." Insgesamt sechs Spieler konnten sich jeweils 100.000 Euro sichern.  

Letztes Mal "Kassieren oder blamieren" mit Elton

Ein wenig emotional wurde es, wie zu erwarten, als ein letztes Mal mit seinem roten Anzug die Stufen zum "Kassieren oder blamieren"-Pult herunterlief. Eine innige Umarmung von Raab und Elton beendete auch diesen Moment relativ unspannend.

Seinen Abschied läutete Stefan Raab mit ein paar Liedzeilen von Whitney Houston's "One Moment" ein, bis er mit den Worten "Oh, jetzt habe ich den Text vergessen. Bin gleich wieder da" für eine Minute aus dem Bild verschwand, ProSieben sendete in der Zwischenzeit das Testbild, darunter war zu lesen: "Liebe Zuschauer, Stefan Raab ist gleich wieder für Sie da. Bitte haben Sie noch etwas Geduld." Viele haben sich da schon gefragt, ob das der große Abgang sein soll. Aber dann stand der Entertainer doch noch einmal auf der Bühne und performte gemeinsam mit der Band "heavytones", mit Rentier-Ohren und einem Mantel bekleidet, den weihnachtlichen Rocksong "Run Rudolph Run". Nach dem Auftritt legt er seine Verkleidung wieder ab und nimmt ein letztes Mal das Mikro in die Hand: "Machen Sie''s gut. Vielen Dank. Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß."

Das war's. Das war der , nach 16 Jahren "TV Total" und nach neun Jahren "Schlag den Raab". Kein Wort zu seinen Motiven, keine großen emotionalen Ausbrüche. Genauso, wie Raab vor 16 Jahren im TV auftauchte, verschwindet er auch wieder.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen