Stör tötet 5-Jährige während Bootstour

Bild: Fotolia

Weil auch in Florida der Wasserstand der Flüsse momentan niedrig ist, kam es in Fanning Springs am Donnerstag zu einem tragischen Zwischenfall, der für ein 5-jähriges Mädchen tödlich endete.

 

Jayln Rippy saß mit ihrer Mama und ihrem älteren Bruder in einem Boot auf dem Suwannee River als ein Stör ins Boot sprang. Der traf das Mädchen tödlich. Die Mutter und der neunjährige Bruder wurden vom Fisch schwer verletzt und mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen. 

Laut "Independent" und der Florida Fish and Wildlife Conservation Commission wurden dieses Jahr bereits vier Personen durch springende Störe verletzt. Jayln ist das erste Todesopfer.

Die Kaviar-Produzenten werden meist bis zu drei Meter lang, die größten Arten können über fünf Meter lang werden und bis zu zwei Tonnen wiegen. Durch den niedrigen Wasserstand des Suwannee River springen die Störe zur Zeit besonders oft. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen