Strache bekommt Zuwachs von Ex-Grünem

Das Team HC Strache bekommt wieder Zuwachs.
Das Team HC Strache bekommt wieder Zuwachs.picturedesk.com
HC Strache und sein Team HC Strache bekommen in Wien erneut Zuwachs. Zwei Bezirksräte wechseln.

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und seine neue Partei "Team HC Strache" (vormals DAÖ) vermeldet erneut Zuwachs in Wien. Zwei Bezirksräte, einer war ursprünglich bei den Grünen, wechseln ins Lager des ehemaligen Vizekanzlers.

Von Grün zu FPÖ zu Strache

Die beiden betroffenen Wiener Bezirksräte waren zuletzt bei der FPÖ. Der Favoritner Bezirksrat Wolfgang Cadilek und der Penzinger Bezirksrat Gottfried Böck wechseln zu Strache. Im Falle von Böck wird die Strache-Partei sogar seine dritte politische Heimat, er war davor bei den Grünen.

Nun wechseln die beiden zum Team HC Strache, wie der stellvertretende Klubobmann der Strache-Partei, Dietrich Kops, verrät, Sie treten der neuen Partei "mit sofortiger Wirkung" bei.

FPÖ kontert

Dass die neuen Strache-Bezirksräte als "Ex-FPÖ" bezeichnet werden, wundert die Freiheitlichen in Wien. Denn: Böck sei überhaupt nie FPÖ-Mitglied gewesen. "Er war nie Mitglied der FPÖ bzw. des FPÖ-Klubs in Penzing", so der Penzinger Bezirksparteiobmann Armin Blind.

Böck sei bisher lediglich "technisch unterstützt" worden, etwa mit einer E-Mail-Adresse und Kontaktdaten auf der FPÖ-Homepage. Blind sagt hier in Richtung Strache-Partei: "Weitergehende Schritte hätten allenfalls nach Absolvierung einer positiv verlaufenen Beobachtungsphase erfolgen können, da wir - anders als eine andere Partei - nicht ungeprüft jeden nehmen."

"Besser aufgehoben"

Laut dem Team Strache kommentiert Böck seinen Übertritt so: "Ich fühle mich in der freiheitlichen Bürgerbewegung mit dem Original HC Strache mit Sicherheit besser aufgehoben, als in einer mittlerweile seelenlosen FPÖ. Leider hat sich die FPÖ zu einem Wurmfortsatz der ÖVP entwickelt. Daher freue ich mich über meine neue politische Heimat und den anstehenden Wahlkampf."

Wolfgang Cadilek, bisher Vorstandsmitglied der Freiheitlichen Arbeitnehmer in Wien und Personalvertreter im Wiener Krankenanstaltenverbund, sagt, dass der "schäbige" Umgang der FPÖ mit Strache und Philippa ihn zum Parteiwechsel animiert habe. 

Korrektur: In einer früheren Version dieses Artikels stand, dass auch Herr Cadilek bei den Grünen war. Das ist nicht der Fall, er war nie Parteimitglied der Grünen. Der Artikel wurde entsprechend adaptiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen