Streit bei U3-Station endet mit Messerstich

Bild: Fotolia/Symbolbild
Mysteriöse Messer-Attacke in der Breitenseer Straße in Penzing: Am Nachmittag ging ein Wiener (27) von der Station Hütteldorfer Straße weg, wurde offenbar von einem Unbekannten bespuckt.


Das Opfer wollte den Mann daraufhin zur Rede stellen. "Daraus dürfte sich eine Rangelei entwickelt haben", berichtet Polizeisprecher Roman Hahslinger. Plötzlich zog der spuckende Täter ein Messer, rammte es seinem Kontrahenten in den linken Oberarm.

Dann ergriff der Angreifer die Flucht. Polizisten informierten die Wiener Berufsrettung, die den Verletzte ins Spital brachte. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Andreas Huber
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen