Student saß mit Waffe in Hörsaal an Wiener Uni

Der Student saß mit einer Waffe im Hörsaal.
Der Student saß mit einer Waffe im Hörsaal.Bild: privat
Wurde in Wien eine Schießerei auf der Uni verhindert? Ein Student saß mit einer Pistole im Hörsaal, verängstigte Studenten riefen die Sicherheitskräfte.
Ein Physik-Student kam vorige Woche mit einer Pistole in einen vollbesetzten Hörsaal auf der Uni Wien. Der junge Mann fiel bereits mehrmals unangenehm auf.

"Ich würde gerne in einem Feuergefecht gegen den Islam sterben und so viele wie möglich davon töten!", soll der Student laut Magazin "profil" auf Twitter geschrieben haben. Er soll online rechtsextreme Gruppen wie die "Identitären" unterstützen. In Uni-Chat soll der Student gemeint haben, dass er an dem besagten Tag einen Termin am Schießplatz hatte. Die Pistole habe er aus Sicherheitsgründen.

Fotos kursieren im Netz

Verängstigte Studenten verließen den Hörsaal und posteten Fotos von dem Waffennarren. Nach der Vorlesung stellte das Sicherheitsteam der Uni Wien den Mann.

CommentCreated with Sketch.65 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Eine Sprecherin der Universität gab laut "profil" an, dass der Mann eine Waffenbesitzkarte habe. Diese berechtige aber nicht zum Tragen einer Waffe in der Öffentlichkeit. Die Uni verständigte auch die Polizei. Am Montag wurde der Student erneut von Securitys durchsucht, ihm wurde dabei ein Messer abgenommen. Er hat nun Hausverbot auf der Universität Wien.

"profil" berichtete über Mann mit der Pistole auf der Wiener Uni.
"profil" berichtete über Mann mit der Pistole auf der Wiener Uni.


Nav-AccountCreated with Sketch. pet/wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsÖsterreichWaffeStudenten

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren