Orkan-Warnung: Spitzen von bis zu 120 km/h

Alarmstufe ROT: Laut ubimet sind in der Nacht auf Montag Windspitzen von bis zu 110 km/h möglich.
Alarmstufe ROT: Laut ubimet sind in der Nacht auf Montag Windspitzen von bis zu 110 km/h möglich.Bild: iStock
Achtung: Über Niederösterreich fegt in der Nacht ein schwerer Sturm hinweg. Für den Raum Wr. Neustadt gilt laut Wetterdienst ubimet Warnstufe VIOLETT.
Laut dem Wetterdienst ubimet zieht in der Nacht auf Montag ein schwerer Sturm über Niederösterreich, im Raum Wiener Neustadt sind Orkanböen und Windspitzen von bis zu 120 km/h zu erwarten.

Die Warnstufe VIOLETT gilt von Montag, 24.09.2018, 01:o0 Uhr bis Montag, 24.09.2018, 14:00 Uhr.

"Der Wind wird sich verstärken. Ab Sonntagnacht sind besonders in freien und exponierten Lagen Orkanböen mit 100 bis 120 km/h zu erwarten, anfangs aus West, später aus Nordwest. Der Schwerpunkt des Sturms liegt zwischen Sonntagnacht und Montagvormittag", heißt es seitens von ubimet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Beachten Sie mögliche Auswirkungen:

* Bäume können entwurzelt werden, größere Äste abbrechen.

* Dächer und Schornsteine können beschädigt werden, auch größere Gegenstände umherfliegen, Schilder und Werbetafeln umfallen.

* Große Schwierigkeiten beim Gehen und Radfahren.

* Erhebliche Probleme bei Fahrten mit Fahrzeugen mit großem Luftwiderstand oder mit Anhängern.

* Strom und Telefon können zeitweise ausfallen.

* Beeinträchtigungen im Straßen- und Schienenverkehr, mitunter auch im Flug - und Schiffsverkehr.

Es handelt sich hierbei um mögliche Auswirkungen, die von Wetterlage zu Wetterlage variieren können.

Empfohlene Schutzmaßnahmen:

* Meiden Sie Waldgebiete oder den Aufenthalt in der Nähe größerer Bäume.

* Stellen Sie sich auf teils erhebliche Verspätungen von Bussen und Bahnen ein.

* Vermeiden Sie unnotwendige Autofahrten, vor allem mit Fahrzeugen, die dem Wind große Angriffsflächen bieten.

* Parken Sie ihr Auto nicht unmittelbar neben einem Baum.

* Seien Sie auf herumfliegende Gegenstände und herabfallende Dachziegel gefasst.

* Schließen Sie Fenster und Türen.

* Befestigen Sie lose Gegenstände (Blumentöpfe, Gartenmöbel, Sonnenschirm etc.) oder bringen Sie diese in geschlossene Räume. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen