Suche nach dem Piloten von Sala wird fortgesetzt

Die Leiche von Emiliano Sala wurde gefunden. Aber wo ist der Pilot? Dank einer großzügigen Spende von Star-Kicker Kylian Mbappe wird die Suche fortgesetzt.
Zwei Personen saßen in der Propeller-Maschine, die über dem Ärmelkanal abstürzte. Bei einer Person ist es schon traurige Gewissheit: Emiliano Sala ist tot. Seine Leiche wurde im Wrack der Maschine gefunden. Doch vom Piloten fehlt noch jede Spur. Die Suche wird fortgesetzt.

Am 21. Jänner verschwand die Maschine vom Radar. David Ibbotson sollte Sala von Nantes in Frankreich zu seinem neuen Verein Cardiff City nach England fliegen. Am 3. Februar wurde die verschwundene Maschine am Meeresgrund gefunden. Doch von Ibbotson fehlt jede Spur.

Dank privater Spenden wurde läuft die Suche nach dem Piloten jetzt wieder. Alleine Weltmeister Kylian Mbappe spendete 30.000 Euro. Doch es besteht kaum noch Hoffnung, dass Ibotson lebend gefunden wird. Seine Angehörigen klammern sich dennoch an die Hoffnung auf ein Wunder.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


(heute.at)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
EnglandNewsSportFlugzeugabsturzPremier League

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren