Supermärkte und Öffis – dieser Zeitplan gilt ab heute

Ab Montag passen sich Geschäfte und Öffis an die neuen Arbeitsbedingungen an: Geschäfte müssen spätestens um 19 Uhr schließen, das Öffi-Angebot wird in vielen Städten zurückgeschraubt.
Keine Angst, geshoppt werden kann weiter. Aber: Geschäfte, die derzeit noch offen halten dürfen, werden ab sofort spätestens um 19 Uhr schließen. Das sieht ein von ÖGB und WKO geschnürtes Mitarbeiter-Schutzpaket vor.

Bundesweit zurückgefahren wird mit heutigem Tag (Montag) zudem das Öffi-Angebot. ÖBB und Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) etwa stellen die Schiene auf Sonntagsfahrplan um. An Werktagen werden aber zu Stoßzeiten zusätzliche Garnituren eingeschoben. Zudem gelten VOR-Tickets bis auf weiteres auf Zügen der WESTbahn.

In Wien sind Öffis ab sofort von Montag bis Freitag im Fahrplan eines Samstags unterwegs, an Wochenenden wird Sonntagstakt gefahren. Auch in Städten wie Linz und Graz wird das Angebot teils kräftig zurückgeschraubt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.




ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftÖffentlicher VerkehrÖBBCoronavirus