Superventions II

Bild: Kein Anbieter

Dieser Film vereint Erfindergeist und Träume: von den Weltcup-Strecken zu einigen der eindrucksvollsten Naturkulissen in Chile, Österreich, Norwegen und Alaska.

Beim Skirennfahren, bei den X-Games oder beim Freeriden am Berg. Dabei ist es egal ob du auf Skiern, am Board oder als Telemarker unterwegs bist. Entscheidend ist, dass du Neues ausprobierst und an dein Limit gehst. Denn was zählt, ist der Spaß und die ultimative Grenzerfahrung.

Nach dem Gewinn der Gold-und Silbermedaille in St. Moritz bei den Weltmeisterschaften, sagte Erik Guay, dass er sich jetzt aufs Powdern freue, jetzt wo die Saison vorbei ist. Guay nimmt jedes Jahr nach der Saison eine Auszeit, in der er Powdern geht, um den Kopf frei zu kriegen und Spaß zu haben. Damit ist er nicht der Einzige auf der Weltcup-Tour.

Nur alle heiligen Zeiten können die Rennläufer die fetten Skier auspacken und es krachen lassen. In der Saison 2016-2017 gingen die Damen dieser Wonne in Altenmarkt-Zauchensee nach, weil die Bedingungen zum Powdern einluden. Daher hängten sie für einen Tag Rennanzüge und Rennskier an den Nagel. Die fetten Skier standen hoch im Kurs und lösten Glücksgefühle aus: für einige ein Highlight der Saison.

Die Berge sind so reich. Nicht nur für Skifahrer, Boarder, Freerider oder Telemarker. Sie sind da für die Pioniere, für jene, die auf einer abgesperrten Piste Gas geben wollen, für jene, die in unverspurtem Back-Country-Terrain die Challenge suchen. Dafür gibt es kein Vokabular. Es geht nur darum, wie man die Sache angeht.

Supervention 2 kombiniert die Reise von Aksel Lund Svindal von der Genesung seiner Kreuzbandverletzung 2014 bis zu seinem epischen Lauf an starken Resultaten, der in Kitzbühel 2016 endete. Aber in diesem Film geht es nicht nur um den Skirennsport. Dieser Film vereint Erfindergeist und Träume: von den Weltcup-Strecken zu einigen der eindrucksvollsten Naturkulissen in Chile, Österreich, Norwegen und Alaska. Auch zieht der Film mit magischen Stimmungen am Nordkap, im Hafen von Oslo und weiteren besonderen Schauplätzen in seinen Bann.

Svindal gesellt sich zu seinen norwegischen Landsmännern nach Alaska, wie sie spektakulären Steilhängen frönen, felsdurchsetze Lines ziehen und dabei immer weiter an ihren Grenzen gehen.

Der Film beginnt mit Svindal wie er erklärt: „Im Sport wie im Leben, bist du deinen Stärken und Schwächen ausgesetzt. Wenn du bereit bist, daran zu arbeiten und dich nicht davor scheust, dich vor anderen zu entblößen, dann kannst du nahezu alles erreichen." Wahre Worte.

Im Film geht es primär darum „Freude zu finden", sagte PK Hunder als er beschrieb, warum er keine Wettkämpfe mache wollte. Hunder ergänzte, dass es beim Kreieren von Filmen, weder richtig noch falsch gebe.

Es geht darum, seine Grenzerfahrungen zu machen: ob auf der Rennstrecke, in den Bergen, oder beim Kreieren des einzigartigen Sprungs oder Tricks. Dabei stehen die Freude und der Spaß an oberster Stelle.

Superinvention 2 lässt dich nach den Bergen lechzen.

Check out the film here: http://www.supervention2.com/

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen