Asylwerber (18) nach Messerstich schwer verletzt

Ein 18-jähriger Syrer wurde am Montagabend in Wimpassing (Bezirk Neunkirchen) von einem Unbekannten niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt.
Mit seinem Bruder (17) spazierte ein 18-Jähriger am Montag gegen 21:10 Uhr über den Parkplatz hinter einer Wohnhausanlage in Wimpassing. Von hinten soll dann ein unbekannter Täter auf das Brüderpaar zugelaufen sein und rammte dem 18-Jährigen ein Messer in den Rücken.

Die Klinge traf den jungen Syrer beim linken hinteren Schulterblatt und verletzte ihn im Bereich der Lunge schwer. Die Brüder schafften es zurück in ihre Wohnung, ihre Mutter rief dort die Rettung. Das Opfer wurde dann in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert, die Verletzungen sind lebensbedrohlich.

Der bislang unbekannte männliche Täter soll laut Beschreibung des 17-Jährigen mit einer grünen Kapuzenjacke bekleidet gewesen sein und flüchtete in Richtung einer Parkanlage in Wimpassing. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Ternitz unter der Telefonnummer 059133 3361 erbeten.

CommentCreated with Sketch.45 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wimpassing im SchwarzataleNewsNiederösterreichMesserattacke

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren