Taylor Swift: Liebesshow nur PR-Masche?

Am Liebes-Chaos von Sängerin Taylor Swift (26) kam man in den letzten Wochen nicht vorbei. Nach über einem Jahr Beziehung mit Star-DJ Calvin Harris (32) stürzte sich die 26-Jährige schon wieder in ein neues Abenteuer und schwebt derzeit mit Schauspieler Tom Hiddleston (35) auf Wolke sieben. Hollywood-Insider stehen der neuen Romanze allerdings skeptisch gegenüber.

Am Liebes-Chaos von Sängerin (35) auf Wolke sieben. Hollywood-Insider stehen der neuen Romanze allerdings skeptisch gegenüber. 
Umarmungen, Küsse und Zärtlichkeiten tauschen Taylor Swift und Neo-Lover Tom Hiddleston derzeit in aller Öffentlichkeit aus. Fast täglich werden Bilder publiziert, die die beiden Turteltauben innig miteinander zeigen. 

Doch Hollywood-Insider sind skeptisch. Das perfekt inszenierte Liebesleben könnte auch nur eine gelungene PR-Masche sein, um die Karrieren der beiden Promis (noch mehr) anzukurbeln. Swift arbeitet schließlich an einem neuen Album und Hiddleston wird bereits als neuer James Bond-Darsteller gehandelt. 

Betrachtet man die aktuellen Schnappschüsse vom vergangene Wochenende, so kann man die Skepsis schon irgendwie nachvollziehen. Bei Swifts Feier zum US-Nationaltag "Independence Day" am 4. Juli amüsierte sich der Brite nicht nur freudig plantschend im Wasser sondern zeigte sich auch in einem T-Shirt mit der Aufschrift "I Love T.S.", inklusive dem passenden, unechten Tattoo auf dem Oberarm. Hiddleston war übrigens der einzige Gast auf der Party, der sein Oberteil auch beim Plantschen im Meer anbehielt. 

 

Tom Hiddleston declares his love for Taylor Swift with 'tattoo' and a t-shirt
— Daily Mail Celebrity (@DailyMailCeleb)

Mit diesem öffentlichen Liebesbeweis hat sich der Actor bereits zum Gespött im Internet gemacht. So scherzte zum Beispiel TV-Moderator Piers Morgan, dass sich "James Bond"-Darsteller Daniel Craig "lieber mit seiner eigenen Beretta erschießen würde, als so ein T-Shirt und Tattoo in der Öffentlichkeit zu tragen." Ein Twitter-User machte sich generell über die verrückte Liebesshow der Beiden lustig. So twitterte er: "Tom Hiddleston tut mir leid, denn bald wird er nicht mehr sein, als ein Track auf einem Album." Tja, was zuviel ist, ist eben zu viel! 

 

I feel sorry for Tom Hiddleston that he will soon be nothing more than an album track ?
— Paul Thomas Bell (@paulthomasbell)

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen