Team Katusha gewinnt Speed-Spektakel auf der Ringstr...

Bild: GEPA pictures

Am Samstag startete in Wien die 67. Auflage der Österreich Rundfahrt. Vor 20.000 Zuschauern raste das Team Katusha mit Daniel Moser zum Sieg beim Team-Zeitfahren. Der erste Mann im Gelben Trikot heißt Rüdiger Selig aus Deutschland

Am Samstag startete in Wien die 67. Auflage der Österreich . Vor 20.000 Zuschauern raste das Team Katusha mit Daniel Moser zum Sieg beim Team-Zeitfahren. Der erste Mann im Gelben Trikot heißt Rüdiger Selig aus Deutschland

Mit einem Durschnittsspeed von 56,28 km/h fuhr das Team Katusha zu einem hauchdünnen Sieg im Team-Zeitfahren vor den Kollegen von MTN-Qhubeka. Der erste Mann im Gelben Trikot heißt Rüdiger Selig (GER).

"Ich bin zwar der Sprinter in meiner Mannschaft, aber das Gelbe Trikot zu tragen ist schon toll. Lange werde ich es wahrscheinlich nicht behalten. Wir haben mit Moreno einen Favoriten für den Gesamtsieg und ich bin hier, um Etappen zu gewinnen", meinte der Mann aus Leipzig in einer ersten Reaktion.

Am Sonntag steht die ersten lange Etappe auf dem Programm. Es geht 206,6 Kilometer durch Niederösterreich. Ein Höhenunterschied von 1608m muss zurückgelegt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen