Teamkicker verlängert bei Stuttgart bis 2016

Bild: Reuters

Martin Harnik hat am Freitag seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2016 verlängert. Das Treuebekenntnis des ÖFB-Teamspielers lässt sich der fünffache deutsche Meister auch einiges kosten.

Sechs Treffer und fünf Assists in 17 Bundesligapartien - Martin Harnik ist aktueller Topscorer der Stuttgarter. Die Formkurve geht steil nach oben. Vor eineinhalb Jahren als 300.000-Euro-Schnäppchen verpflichtet, ist der ÖFB-Teamkicker mittlerweile eine herausragende Erscheinung.

Doch Harnik war mit einem relativ bescheidenen Vertrag bis 2013 ausgestattet (800.000 Euro Jahresgehalt), somit war für Stuttgart in der Transferzeit Zittern angesagt. Damit der 24-Jährige nicht abhanden kommt, wurde sein Vertrag bis 2016 verlängert und sein Verdienst deutlich angehoben.

Von einem Jahressalär von etwa zwei Millionen Euro ist die Rede. "Es war keine schwere Entscheidung für mich. Ich identifiziere mich total mit Stuttgart, dem VfB und den Schwaben. Ich habe mich beim VfB durchgesetzt, will nun den nächsten Schritt machen und noch viele Jahre hierbleiben", erklärte Harnik im Rahmen des Trainingslagers in Belek. Der gebürtige Hamburger laboriert derzeit an einer Bänderdehnung im Fußwurzelbereich.

"Wir sind mit seinen Leistungen unheimlich zufrieden. Martin ist einer unserer wichtigsten Torschützen und überzeugt auch im offensiven Mittelfeld", lobte VfB-Sportdirektor Fredi Bobic. "Er hat eine gute Entwicklung gemacht und ist sowohl bei der Mannschaft als auch den Fans sehr beliebt."

"Martin hat noch viel Luft nach oben. Ich hoffe, dass er weiter an sich arbeitet und auch innerhalb der Mannschaft eine Führungsrolle einnimmt", sagte VfB-Coach Bruno Labbadia.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen