Teenager foltert und tötet Priester mit Kruzifix

Der 19-Jährige habe den Priester mit dem Kruzifix gefoltert (Symbolbild).
Der 19-Jährige habe den Priester mit dem Kruzifix gefoltert (Symbolbild).Bild: iStock
Die Polizei hat einen Teenager in Frankreich festgenommen, der einen mutmaßlich pädophilen Priester mit dem Kruzifix getötet haben soll.

Im französichen Agnetz kam es zu einem tragischen Tötungsdelikt. Ein Teenager (19) ist wegen Mordes an einem katholischen Priester, der ihn zuvor sexuell missbraucht haben soll, festgenommen worden. Er habe den Priester (91) mit einem Kruzifix gefoltert. Danach habe er ihm das Kreuz in den Hals gerammt, das berichten lokale Medien

Die Tat geschah bereits am 4. November. Die Polizei verhaftete den 19-jährigen noch am selben Tag. Er war im Auto des getöteten Priesters unterwegs. Auf Grund seines Zustandes wurde er in psychiatrische Behandlung begeben. Nun wurde gegen ihn Anklage erhoben.

Polizei glaubt an Tat aus Rache

Der 19-jährige arbeitete beim mutmaßlichen Kinderschänder als Hauswart. Auch sein Vater soll vom Priester missbraucht worden sein. Die Polizei glaubt daher an eine Tat aus Rache. Gegen den Priester wurde in der Vergangenheit wegen Kindsmissbrauch ermittelt. In den Jahren zwischen 1960 bis 2000 soll er dutzende Buben missbraucht haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwocheSexueller Missbrauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen