Teleskop empfängt mysteriöse Signale aus All

Ein Riesenteleskop aus China empfängt rätselhafte Radiowellen aus dem All.
Das Riesenteleskop FAST, das sich in China befindet, hat innerhalb von wenigen Tagen erstmals mehrere, sich wiederholende Signale aus dem Weltraum empfangen. Das berichtete ein Forscherteam der National Astonomical Observatories gegenüber der China Daily am Mittwoch.

Das sogenannte "fast radio burst"-Signale (FRB) soll drei Milliarden Lichtjahre von uns entfernt seinen Ursprung haben.

Seit das erste FRB im Jahre 2007 entdeckt wurde, folgten 100 weitere Signale, die weltweit gemessen wurden. Über ihren Ursprung gibt es bisher noch keine zusammenhängende Erklärung. Meist erscheinen FRBs nur einmal, weswegen sie schwer nachzuverfolgen sind. Das aktuell gesichtete FRB jedoch sendete sich wiederholende Signale aus dem Weltraum.

Ursache der elektromagnetischen Wellen noch zu klären

Erstmals tauchte das FRB 121102 bereits im Jahr 2012 auf, dann erneut im Jahr 2015 und jetzt gerade wieder mit Wiederholungen. Am 30. August wurde das erste Signal von FAST empfangen. Danach folgten dutzende weitere. Bis zum dritten September verzeichnete man 20 Signale. Laut einer Theorie der Forscher haben verschiedene FRBs möglicherweise auch verschiedene Ursachen, was sowohl die Wiederholung des Empfangs von RB 121102 erklären könnte wie auch die Einmaligkeit anderer Signale.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Science

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren