Terrorverdächtiges Paar wieder auf freiem Fuß

Das vergangene Woche in Prag festgenommene, terrorverdächtige irakische Pärchen wurde bereits nach Wien ausgeliefert. Die beiden wurden auf freien Fuß gesetzt.
Die beiden wegen Terrorismusverdachts in Prag verhafteten und nach Österreich ausgelieferten Iraker sind am Donnerstag auf freien Fuß gesetzt worden. Die Erhebungen und Befragungen hätten den Tatverdacht nicht erhärtet, hieß es von Seiten der Staatsanwaltschaft.

"Es liegt kein dringender Tatverdacht vor, der eine Haft begründet", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien, Nina Bussek gegenüber "orf.at". Die in Wien lebenden Iraker – ein 30-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau – waren verdächtigt worden, zwei weitere in Wien lebende Iraker bei Terroranschlägen auf Bahnstrecken in Deutschland unterstützt zu haben.

Hauptverdächtige weiter in Untersuchungshaft

Der Hauptverdächtige, ein 42-Jähriger, und seine Ehefrau sitzen seit vergangenem Donnerstag in Wien in Untersuchungshaft. Der Mann gestand inzwischen mehrere Versuche, Anschläge auf deutsche ICE-Züge zu verüben. Einen Terror-Hintergrund sowie Verbindungen zur Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), deren Propagandamaterial bei ihm gefunden wurde, bestreitet er.

CommentCreated with Sketch.26 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hatte nach der Festnahme in Prag vergangene Woche von einer "Terrorzelle" gesprochen. Der Verdacht gegenüber der beiden am Prager Flughafen Festgenommenen hat sich nun jedoch nicht erhärtet. Es gebe keinen Hinweis auf Beteiligung an einer terroristischen Straftat, so die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien.

(hos)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienWienTerrorIslamischer Staat / IS / ISIS