Tesla verbrennt jetzt täglich 9,7 Millionen Euro

Der neue Tesla Roadster soll schneller beschleunigen als ein Bugatti Veyron.
Der neue Tesla Roadster soll schneller beschleunigen als ein Bugatti Veyron.Bild: Tesla
Tesla baut pfeilschnelle E-Autos. Trotz hoher Preise droht dem Autobauer das Geld auszugehen, weil die Produktion nicht rund läuft.

In 1,9 Sekunden beschleunigt kein Bugatti Veyron und auch kein Supersport-Motorrad auf 100 km/h. Der neue Tesla Roadster soll das aber sogar in der Basisausführung schaffen, der Roadster wäre der König der Ampel. Tesla-Chef Elon Musk zufolge soll es bald sogar ein "Spezialpaket" geben, das die Leistung des Cabrios "auf das nächste Level" bringe.

9,7 Millionen Euro am Tag weg

Die Musk-Firma ist auch in anderen Bereichen außergewöhnlich. Denn rechnet man die Verluste von Tesla zusammen, hat das Vorzeigeunternehmen im letzten Jahr ganze 8.000 US-Dollar pro Minute verbrannt. Das sind rund 480.000 Dollar pro Stunde oder 9,7 Millionen Euro pro Tag. Die Produktion der Tesla-Autos

ist offenbar nicht in den Griff zu bekommen. Elektromotoren verbrennen die Kohle der Investoren schneller als es ein Benzinmotor könnte.

Im nächsten August ist Pause

Nach Berechnungen des Finanzdienstes Bloomberg dürften die Cash-Reserven von Tesla am 6. August 2018 aufgebraucht sein, wenn die Geldverbrennung mit gleichem Speed weitergeht. Um einen Finanz-Crash zu vermeiden, muss Tesla sein neues Model 3 möglichst flott an die Kunden ausliefern. Produktionsprobleme hatten Tesla zuletzt immer wieder blockiert.

Kurs steigt weiter

Trotzdem scheinen die Investoren gelassen zu sein. Die Tesla-Aktie steigt weiter leicht. Die jüngsten Jubelmeldungen zum Roadster und einem elektrischen Lastwagen nähren die Phantasien der Anleger. Mit 53 Milliarden Dollar Marktwert ist Tesla immer noch wertvoller als Ford und Fiat-Chrysler.

Zahl jetzt, fahr später

Der neue Roadster kann Tesla aber helfen, finanzielle Löcher schnell zu stopfen. Denn um ein Auto der neuen Roadster-Sonderserie „Founders Series" zu erstehen, müssen Kunden saftige 250.000 Dollar sofort hinlegen, obwohl sie bis 2019 auf die Auslieferung warten müssen. Weil die Sonderserie auf 1.000 Modelle limitiert ist, könnte Tesla damit 250 Millionen Dollar einnehmen, ohne einen einzigen Flitzer ausgeliefert zu haben. Musk weiß, wie man Geld verdient.

Hier wird der neue Roadster präsentiert:

(GP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWirtschaftskammerElektroauto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen