"Thiem-Angst" bei Gegner: "Will, dass er nicht spielt"

Mit seinem starken Auftritt bei den Australian Open hat sich Thiem in der Tennis-Welt noch mehr Respekt verschafft. Ein möglicher Gegner hofft sogar, dass der Melbourne-Finalist ein Turnier auslässt – und wird von Thiem erhört.
Bis zu seiner Landung in Wien war unklar, was Dominic Thiem für die unmittelbare Zukunft plant. Konkret: Tritt er beim Sandplatz-Turnier in Buenos Aires an? Guido Pella wäre dort ein möglicher Gegner. Der Argentinier hofft jedoch, dass er Thiem nicht bei seinem Heimturnier trifft.



"Mir wäre lieber, wenn er daheim bleiben würde", erklärt der Weltranglisten-22. Dabei feierte er in der Vergangenheit bereits zwei Siege gegen Thiem. Dennoch stellt er gegenüber südamerikanischen Medien klar: "Ich möchte nicht, dass er kommt."

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein Wunsch, der von Thiem erhört wird. Österreichs Tennis-Ass gab nach seiner Rückkehr von den Australian Open in Wien bekannt, die Reise nach Südamerika nicht antreten zu wollen.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ArgentinienNewsSportTennisATP-TurnierATPDominic Thiem

CommentCreated with Sketch.Kommentieren