Thiem bezwang Davis Cup-Sieger Radek Stepanek

Der Niederösterreicher Dominic Thiem ist am Ostermontag erfolgreich in den Hauptbewerb des ATP-Turniers in Barcelona (2,13 Mio. Euro) gestartet. Der 20-jährige Qualifikant setzte sich gegen den zweifachen Davis-Cup-Gewinner Radek Stepanek aus Tschechien mit 6:4,6:4 durch. Zweitrundengegner von Thiem ist der Spanier Marcel Granollers (14).

So wie zuletzt in Monte Carlo begann der ÖTV-Daviscupper mit einem 6:4 im ersten Satz. Während er dort gegen den Franzosen Nicolas Mahut noch verloren hatte, kämpfte sich Thiem auf dem Sandplatz in Barcelona nach einem 2:4-Rückstand im zweiten Set zurück.

Gegen den in der Tennis-Weltrangliste um 39 Plätze besser klassierten Stepanek (ATP-Nummer 41) nützte Thiem einen Breakball zum 3:4 und nahm seinem Gegner zum 5:4 erneut den Aufschlag ab. Nach 1:11 Stunden servierte der Bresnik-Schützling aus.

Thiem kritisch: "Kein spielerisches Highlight"

Dominic Thiem war erfreut über den Sieg am Geburtstag seines Coaches Günter Bresnik. "Obwohl es spielerisch kein Highlight war von beiden", schrieb Thiem auf seiner Facebook-Seite. Gegen Stepanek finde man kaum einen Rhythmus, meinte er. "Im ersten Satz habe ich zum Glück endlich wieder einmal gut serviert." Im zweiten Satz habe er nach 1:4-Rückstand besser ins Spiel gefunden "und vor allem dann besser retourniert".

Schon am Dienstagnachmittag trifft er auf Granollers ("Er spielt extrem solid und mit viel Touch"), Jürgen Melzer steigt am Dienstagvormittag gegen den Kasachen Michail Kukuschkin ins Turnier ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen