Thiem lässt Ofner in Kitzbühel keine Chance

Dominic Thiem steht souverän im Viertelfinale des ATP-250-Turniers in Kitzbühel. Gegen seinen Landsmann Sebastian Ofner siegte die Nummer vier der Welt mit 6:3 und 6:2.

In den ersten vier Games lieferten sich Österreichs Nummer eins und sein steirischer Kontrahent einen tollen Schlagabtausch. Thiem schnappte sich das Break zum 2:1, Ofner konterte mit dem Re-Break. Dann ging das Flutlicht an, die Nummer vier der Welt drehte auf und sicherte sich den ersten Satz locker mit 6:3.

Zu Beginn des zweiten Satzes kam Ofner wieder besser in die Partie und Thiem musste mehr schwitzen. Mit dem Break zum 3:1 war aber doch recht rasch die Vorentscheidung gefallen, am Ende hieß es 6:2.

"Es war komplette Gänsehaut, das Stadion war bis zum letzten Platz gefüllt. Es war ein bisschen ein komisches Match, weil der Ofi und ich uns sehr gut kennen und in letzter Zeit oft miteinander trainiert haben", analysierte Thiem.

In der nächsten Runde wartet Überraschungsmann Pablo Andujar (ESP), der Philipp Kohlschreiber (GER) eliminierte.

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen