Thiem ringt Cuevas nieder und steht im Halbfinale

Dominic Thiem ist nach einem hart erkämpften Dreisatz-Sieg über Pablo Cuevas auf dem besten Weg seinen Titel in Buenos Aires zu verteidigen.

Es war ein hartes Stück Arbeit, doch Dominic Thiem hat den Einzug in das Halbfinale des ATP-Sandplatz-Turniers von Buenos Aires geschafft.

Der 25-jährige Lichtenwörther rang im Viertelfinale Pablo Cuevas aus Uruguay mit 4:6, 6:4, 6:3 nieder und bleibt damit in der Hauptstart Argentiniens auch im elften Spiel (Titel 2016 und 2018) weiterhin ungeschlagen.

Im Halbfinale trifft Thiem jetzt ausgerechnet auf seinen argentinischen Doppelpartner Diego Schwartzman, mit dem er ebenfalls im Halbfinale des Doppelbewerbes steht.

Gegen Cuevas musste Österreichs bester Tennisspieler einen Fehlstart hinnehmen, nach einem frühen Break lag er rasch mit 1:3 zurück. Ein Rebreak gelang ihm nicht mehr, Satz eins ging mit 4:6 verloren.

Im zweiten Satz drehte Thiem aber auf, nach einem 5:2-Vorsprung kam Cuevas zwar noch einmal auf 4:5 heran, doch der Schützling von Trainer Günter Bresnik nahm seinem Gegner im entscheidenden Moment den Aufschlag zum 6:4-Satzgewinn ab.

Im dritten Durchgang holte sich Thiem das frühe Break zum 2:0 und ließ in der Folge nichts mehr anbrennen. Mit 6:3 im dritten Satz feierte er den dritten Erfolg im fünften Duell mit Cuevas. (ak)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft ArgentinienGood NewsSport-TippsTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen