Tiefkühler voll – Serviert Gastro jetzt alte Schnitzel?

Wie alt ist dieses Schnitzel?
Wie alt ist dieses Schnitzel?
Karl Schöndorfer / picturedesk.com
Die einen sagen so, die anderen sagen so. Das ergab eine "Heute"-Umfrage bei Wirten, die sich nach dem lockdownbedingten Alter der Speisen erkundigte.

Die Gastro soll wieder öffnen dürfen. Das gab die ÖVP in ihrem Blog bekannt. Wann genau man wieder ins Wirtshaus gehen könne, sei noch Gegenstand von Verhandlungen, hieß es dort. Wie auch beispielsweise beim Friseurbesuch, wird man sich auch ins Gasthaus "reintesten" müssen.

"Heute" hat mit zahlreichen Lokalbetreibern gesprochen und festgestellt: Darüber, ob die Tiefkühlwaren, die ab der Öffnung auf den Teller kommen, nun frisch eingelagert wurden, oder schon seit Anfang der Pandemie auf Lager sind, gibt es durchaus unterschiedliche Aussagen. Ist das Schnitzel, das man also dann bestellt, ein Jahr alt?

 Siegfried Dörre: "Bei mir ist alles frisch"
Siegfried Dörre: "Bei mir ist alles frisch"
Martina Siebenhandl

Im Zweifel ein paar Tage warten

"Auf gar keinen Fall", sagt Siegfried Dörre, Betreiber des Heurigen "Zum Berger" in Wien. "Bei uns kann sich jeder Gast darauf verlassen, dass alles, was er serviert bekommt, auch frisch ist". Schließlich habe man zwischen den einzelnen Lockdowns auch geöffnet gehabt, da sei die Ware weggekommen. Einiges habe er auch gespendet, so Dörre.

Gegenteiliges hört man aus der Branche nur hinter vorgehaltener Hand. Man gab uns Auskunft – aber wollte nicht namentlich erwähnt werden.

"Ich würde Gästen auf jeden Fall raten, nicht gleich an einem der ersten Tage ins Restaurant zu gehen", sagte ein Wirt aus Ottakring im Gespräch mit "Heute". Die Tiefkühler seien voll – und das schon lange. "Aber nach drei, vier Tagen ist die Ware dann aufgebraucht und man kann bedenkenlos essen gehen", so der Insider.

Mit eingefrorenen Stelzen ist zu rechnen

Weniger dramatisch sah das ein Chefkoch aus einem Lokal in der Wiener Innenstadt auf "Heute"-Nachfrage. "Wer jetzt nach der Pandemie endlich wieder aufsperren darf, wird wohl kaum verdorbenes Essen servieren", meinte er. Eingefrorene Stelzen werde es jedoch sicher geben, so der Koch. Mahlzeit!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
GastronomieCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen