Times Square-Attentäter rastete nach Tat total aus

Jener 26-jährige Amerikaner, der am Donnerstag 23 Menschen am New Yorker Times Square niederfuhr, stand am Freitag erstmals vor dem Richter.

"Stimmen" in seinem Kopf haben Richard Rojas angeblich zu seiner grausamen Tat animiert. Er lenkte seinen roten Honda am Donnerstagmittag gegen die Fahrtrichtung und am Gehsteig auf den New Yorker Times Square.

Eine 18-jährige New York-Touristin verlor vor den Augen ihrer 13-jährigen Schwester ihr Leben, sie und 21 weitere Personen sind zum Teil schwer verletzt.

"Ihr hättet mich erschießen sollen! Ich wollte sie alle töten!", soll er bei seiner Verhaftung gerufen haben. Er rastete total aus, rannte mit ausgebreiteten Armen herum und schrie Passanten an. Nach kurzer Flucht konnte er verhaftet werden.

Die Beamten fanden später heraus, dass er bereits amtsbekannt war, zweimal wurde er bereits wegen Drogen und Alkohol am Steuer festgenommen.

Der Ex-Marinesoldat soll nach seinem Ausscheiden aus der US Navy ein Alkoholproblem gehabt haben, US-Medien zitieren Bekannte von Rojas.

Nun ist ein erstes Foto des mutmaßlichen Attentäters aufgetaucht. Auf dem Weg zum Richter trug er noch immer das rote Shirt, indem er die Amokfahrt verübte.

Ein erschreckendes Video zeigt den Horror auf New Yorks Straßen:



(csc)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen