Gesundheit

Tödliche Blaualgen – jetzt musst du an Seen aufpassen

Aufgrund von giftigen Blaualgen kann der sommerliche Badespaß für Hunde tödlich enden. So kannst du deinen Vierbeiner am besten schützen.

20 Minuten
In den warmen Monaten vermehren sich die Blaualgen in den Gewässern stark – und stellen eine Gefahr für Mensch und Tier dar.
In den warmen Monaten vermehren sich die Blaualgen in den Gewässern stark – und stellen eine Gefahr für Mensch und Tier dar.
20min/Taddeo Cerletti

Blaualgen sind Bakterien, die in Gewässern vorkommen und normalerweise ungefährlich sind. Bei steigenden Temperaturen vermehren sich die Blaualgen jedoch und werden zu einem Gesundheitsrisiko, insbesondere für Hunde, die von befallenem Seewasser trinken. Neben warmen Temperaturen begünstigt auch die intensive tierische Landwirtschaft, welche die Seen verschmutzt, das Algenwachstum.

Das gibt es für Hundebesitzer zu beachten

Eine Vergiftung durch Blaualgen äußert sich bei Hunden in Symptomen wie Schwäche, Atembeschwerden, starkem Speichelfluss, Erbrechen und Durchfall. Im schlimmsten Fall kann dies zum Tod des Hundes führen. Doch wie kann man verhindern, dass dem Haustier etwas zustößt? Hundebesitzerinnen und -besitzer sollten proaktiv handeln, indem sie sich über die Gewässerqualität informieren, um frühzeitig über mögliche Blaualgenblüten informiert zu sein, wie Nau.ch schreibt.

Wenn Blaualgen vorhanden sind, sollte der Hund von den betroffenen Gewässern ferngehalten werden. Blaualgen sind an einem grün-schlierenartigen Gebilde an der Wasseroberfläche erkennbar. Es wird empfohlen, sicherzustellen, dass der Hund immer Zugang zu frischem Wasser hat, um seine Abhängigkeit von gefährlichen Gewässern zu verringern.

Das musst du bei Kontakt mit Blaualgen tun

Wenn ein Hund dennoch mit Blaualgen in Kontakt kommt, sollte sofort tierärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Der Tierarzt spült die Blaualgen ab und behandelt erste Symptome, wie z. B. die Verabreichung von Aktivkohle oder intravenösen Flüssigkeiten zur Unterstützung der Nierenfunktion. Vergiftete Hunde werden eine Weile in tierärztlicher Obhut bleiben, um ihren Zustand zu überwachen. Eine schnelle Behandlung erhöht die Chancen auf eine vollständige Genesung.

Im Tierspital Zürich sind letztes Jahr zwei Hunde nach einem Spaziergang am Greifensee verstorben. Die Polizei warnte auf Social Media: "Ist das Wasser trüb, weist es ölähnliche Schlieren auf oder ist es flockig, sollten Mensch und Hund nicht baden. Auch sollten Hunde nur sauberes und klares Wasser trinken."

1/86
Gehe zur Galerie
    <strong>24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest.</strong> Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. <a data-li-document-ref="120044098" href="https://www.heute.at/s/wanda-und-stoer-aktion-beenden-das-donauinselfest-120044098">Eine Störaktion fand auch noch statt &gt;&gt;&gt;</a>
    24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest. Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. Eine Störaktion fand auch noch statt >>>
    Denise Auer